* Step-Sequencer mit bis zu 64 Steps
* bis zu 12 CV- oder 12 Gate-/Trigger-Ausgänge
* bis zu 12 LFOs oder AD-Hüllkurven
* extern synchronisierbar
* 48 Speicherplätze
* unterschiedliche Lauflängen pro Spur
* Unverbindliche Preisempfehlung 229,- Euro



BESCHREIBUNG



Mit dem SEQ-03 hat MFB die beiden Vorgängermodelle SEQ-01 und SEQ-02 zu einem neuen Step-Sequencer vereinigt und gleichzeitig um viele neue Funktionen erweitert. So gibt es nunmehr vier Spurtypen: CV, Gate, AD-Hüllkurve und LFO mit einer Wellenformenauswahl zwischen Sägezahn aufsteigend, Sägezahn absteigend, Sinus und Rechteck.

Pro Step können dabei jeweils zwei Parameter programmiert werden. Weiterhin lässt sich spurweise die Ablaufrichtung zwischen Up, Down, Up/Down und Zufall festlegen. Schließlich wurde auch der Shuffle-Modus verfeinert und bietet nunmehr 15 Stufen.

Insgesamt drei Modi ermöglichen unterschiedliche Spielweisen.

Mode 1 erlaubt maximal viertaktige Pattern (bei einer Gesamtlänge von bis zu 64 Steps), wobei die Anzahl der Steps und der Clockteiler für alle Spuren gemeinsam sind.
Mode 2 arbeitet stets eintaktig, kann dafür aber pro Spur in der Stepanzahl und im Clockteiler eingestellt werden. Somit ergibt sich in dieser Betriebsart die Möglichkeit für polyrhythmische Pattern.
Mode 3 wurde vom SEQ-02 übernommen: Geboten werden je sechs CV- und Gate-Spuren. Der Gate-Parameter wird immer gleichzeitig zur CV-Programmierung gesetzt.

In den Betriebsarten 1 und 2 kann jede Spur wahlweise als CV-, Gate-, LFO- oder AD-Hüllkurve benutzt werden. Die beiden Drehregler Para1 und Para2 bieten dabei folgende Funktionen:

CV: Para1 justiert den CV-Wert, Para2 den Glide-Wert
Gate: Para1 justiert die Gate-Intensität (etwa zur Lautstärkesteuerung der MFB-Drummodule), Para2 die Gate-Länge
AD-Hüllkurve: Para1 justiert die Attack-, Para2 die Decayzeit
LFO: Para1 justiert das Tempo, Para2 die Amplitude.

Der SEQ-03 kann wahlweise durch ein internes oder externes Clocksignal angetrieben werden. Bei Verwendung der internen Taktreferenz lassen sich über die Clock- und Start/Stop-Ausgänge andere Module steuern und synchronisieren. Bei externer Taktreferenz fungieren die beiden Buchsen hingegen als Eingänge.

Der SEQ-03 versteht sich keinesfalls nur auf die Steuerung von Drums. In einem Modularsystem finden sich etliche Optionen für einen sinnvollen Einsatz von Triggerimpulsen, darunter Sample & Hold, Switches, Clock-Divider/Sequencer, Logikmodule, Hüllkurven. Was typischerweise wie bei S&H oder Clockteilern mit einer gerade durchlaufenden Clock getriggert wird, lässt sich mit dem SEQ-03 im Handumdrehen gezielt rhythmisieren. Dank seiner großen Anzahl von CV- und Trigger-Spuren hält der SEQ-03 dabei neben den Tracks für einen Drumgroove so gut wie immer noch ein paar Ausgänge für entsprechende Spezialaufgaben parat.

Modulbreite: 20 TE (Teileinheiten), entspricht 100 mm

MFB-Produkte werden über den Fachhandel vertrieben. Sollte sich in Ihrer Umgebung kein Händler finden, können Sie den SEQ-03 auch direkt bei uns bestellen. Der Preis beträgt 229,- Euro.



MANUAL