* Achtstimmig polyphoner analog Desktop-Synthesizer
* Analoge VCOs, umschaltbar auf DCO-Betrieb

* Sägezahn<>Dreieck<>Rechteck/Pulse<>Ringmodulator/Noise überblendbar
* Sync und FM im VCO-Modus
* 3 Oszillatoren, jeweils mit Sub-OSC
* Analoges 24-dB-Tiefpassfilter
* Analoges 12-dB-Multimodefilter mit Tief-, Hoch- und Bandpasscharakteristik
* 2 analoge VCA
* 2 LFOs (Sägezahn, Rechteck, Dreieck, Zufall), temposynchronisierbar, One-Shot-Modus
* 3 Hüllkurvengeneratoren: 2 x ADSR, 1 x ADS(R), jeweils mit Loop-Funktion
* Effektsektion mit Hall, Echo, Chorus und weiteren Effekttypen
* Voll speicherbar
* Integrierter Arpeggiator und polyphoner Step-Sequencer
* Senden und empfangen von MIDI CC's
* Stabiles Metallchassis, Made in Germany
* Unverbindliche Preisempfehlung: 1.080,- Euro



BESCHREIBUNG



Beim SYNTH PRO handelt es sich um die weiterentwickelte, polyphone Version des SYNTH II. Sämtliche Oszillatoren sind diskret aufgebaut. Hier kommen für die Klangbasis also keine hochintegrierten Chips zum Einsatz, sondern bewährte Bauteile, die auch schon vor 40 Jahren in Synthesizern einen großartigen Analogklang erzeugten. Bei Bedarf können die VCOs in den besonders stimmstabilen DCO-Betrieb umgeschaltet werden, wenn zum Beispiel ungünstige Umgebungsbedingungen zu bewältigen sind. Die bereitgestellten Wellenformen können überblendet werden und ergänzend durch verschiedene Quellen moduliert werden. VCO2 und VCO3 können zum ersten Oszillator synchronisiert werden. Dazu lassen sich VCO1 und VCO2 mit VCO3 frequenzmodulieren. Im SYNTH PRO kommen pro Stimme gleich zwei Filter zum Einsatz, die seriell oder parallel verschaltet werden können. Das Tiefpassfilter arbeitet als Kaskadenfilter mit einer Flankensteilheit von 24 dB/Okt. und nutzt den beliebten SSI 2144. Das Multifilter und die VCAs basieren auf OTA's. Beide Filter und die VCA's können durch unterschiedliche Quellen moduliert werden. Die LFOs und Hüllkurven werden pro Stimme durch schnelle Prozessor berechnet. Hinzu kommt ein dedizierter Chip für die Effektsektion. Dieser kann neben Hall und Echo auch Chorus und Flangereffekte erzeugen. Der eingebaute Sequenzer arbeitet polyphon und steht neben einem monophonen Arpeggiator zur Verfügung.



MANUAL

MANUAL



OS